Brunos homemade

Hallo, wir sind Sandra und Marcus. Wir lieben gutes Essen. Zusammen haben wir leckere
Pestos, Senfe, Öle, Marmeladen und Chutneys kreiert, so wie sie uns am besten schmecken.

Brunos homemade

Angefangen hat alles mit der Tomatenmarmelade. Die hat Sandra nirgendwo bekommen und einfach nachgekocht. Dann kam das Rucola Pesto – lieber mit Walnüssen oder Cashewkernen, oder vielleicht Mandeln? "Wir haben probiert, getestet und wieder verworfen. Solange, bis wir es perfekt fanden.“ Am Ende entstanden köstliche Aprikosen-Chutneys, herzhafte Zwiebelmarmelade zu Gegrilltem, fruchtiger Orangensenf als Beilage zu Käse oder Fleisch, aromatisches Pesto zu Nudeln oder sündhaft leckeres Lavendelgelee.

Wie alles begann

Als wir begonnen haben, unsere kleinen Köstlichkeiten an die Familie, Freunde und Kollegen zu verteilen, bekamen wir unglaublich tolle Feedbacks „Wirklich lecker, echt köstlich und mal was anderes ...kann man das auch bei Euch bestellen?“ Dann haben wir alles durchkalkuliert, uns fest in die Augen geschaut und Brunos homemade gegründet. Heute wird unsere Nachbarin schon ganz nervös, wenn uns gerade das Lavendelgelee ausgegangen ist. Dann kochen wir schnell neues nach – ganz frisch und nur mit hochwertigen Zutaten.

Und dann?

Alles sollte nicht nur frisch und lecker, sondern auch schön verpackt sein (zum Beispiel zum Verschenken). Darum hat sich Marcus gekümmert. Als gestandener Art-Direktor ist er die kreative Seele von Brunos homemade und zuständig für das gesamte Design: vom Logo, über die Etiketten bis zum Online-Shop. Ach so, der Name Bruno kommt vom Familien-Stofftier. Bruno hat Marcus auf viele Fotoshootings in die ganze Welt begleitet und denkt er sei früher Modell gewesen.

Und dann?

Wir sind beide berufstätig und betreiben unser kleines Start-Up quasi nebenher. Sandra besorgt nach der Arbeit im Marketing alle Zutaten, kauft Gläser ein, kalkuliert und verschickt. Am liebsten kocht sie und probiert neue Rezepte aus. Sie ist aber auch Ansprechpartnerin, wenn mal was ist oder Wünsche offen sind. Übrigens: für ein Stück Kuchen lässt sie fast alles stehen und über gutes Essen kann sie euch Romane erzählen.